St. Sebastian Schützenbruderschaft Dörenhagen - Schützenjahr 2017

Schnatgang 2017 in Dörenhagen

Schnatgang in Dörenhagen

 

Am Samstag, den 14.Okober fand in Dörenhagen der diesjährige

Schnatgang, ausgerichtet von der St. Sebastian Schützenbruderschaft Dörenhagen statt.

Hierzu waren die Schützenbruderschaft aus Dahl und der Heimatschutzverein Grundsteinheim eingeladen. Bei besten Herbstwetter und Temperaturen um die 20 Grad startete der Schnatgang pünktlich am Vereinslokal Bergschneider. An der ersten Station „ die alte Telegraphenstaion“ wurden die 32 Teilnehmer von Ludwig Heggen und Bernhard Löthfering in Empfang genommen. Hier wurde alles über Funktion und Nutzen der Telegraphenstaion vorgetragen. Nach einer Getränkepause wurde weiter durch die Feldflur zum „ Nonnenbusch“ gewandert. Hier im neu angelegten Friedwald , der seid kurzen erst seinen Betrieb aufgenommen hat, informierte Förster Carsten Breder über das Konzept „Friedwald“ Danach wurde weiter zur Kapelle „ Zur Hilligen Seele“ , die als Wappen auf jeder Schützenjacke in Dörenhagen zu sehen ist gewandert. Dort begrüßte uns Doris Werny und hielt direkt in der Kapelle einen kurzen Vortrag für unsere Gäste. Nach dem Gruppenbild, was direkt vor der Kapelle aufgenommen wurde, ging es auf direktem Wege zum Vereinslokal Bergschneider.

Hier wartete schon der Grill und die gekühlten Getränke. Nach der ersten Stärkung bedankte sich Oberst Udo Brockpähler nochmals bei den Damen und Herren , die uns an den genannten Stationen hervorragend informiert hatten und auch an  allen anwesenden für die gute Beteiligung .Anschließend wurde der Abend mit geselliger Brauchtumspflege zum Ausklang gebracht.

Anno-Santo-Kreuz für St. Sebastian Schützenbruderschaft Dörenhagen 1934 e.V.

Am Samstag den 19.08.2017 wurde zum Auftakt des diesjährigen Schützenfestes eine Schützenmesse gefeiert. Diesen feierlichen Rahmen nutzte man, um das vom Papst gesegnete Anno-Santo-Kreuz zu verleihen.

Der stellvertretende Bundesschützenmeister Walter Finke hat als Vertreter des Bundesverbandes die Laudatio gehalten und die Urkunde hierzu an die Sankt Sebastian Schützenbruderschaft übergeben. Das Anno-Santo-Kreuz kann nur dann beantragt und verliehen werden, wenn in einem heiligen Jahr in Rom eine Delegation der Bruderschaft an einer Romwallfahrt teilgenommen hat. Diese Verleihung des Kreuzes kann nur einmalig an eine Bruderschaft vorgenommen werden. Da der Schützenbruder Thomas Minge mit in der Delegation der Bruderschaft im letzten Jahr zur Romwallfahrt unterwegs war, wurde er ausgewählt das Kreuz zu tragen. Thomas Minge ist seit vielen Jahren Geschäftsführer der Bruderschaft und gehört dem geschäftsführenden Vorstand an. Er soll das Kreuz stellvertretend für die Bruderschaft zu allen wichtigen Veranstaltungen tragen. Diese besondere Auszeichnung soll der Bruderschaft die Möglichkeit geben das verliehene Anno-Santo-Kreuz auch präsentieren zu können und so auch die festgeschriebene Nähe und Verbundenheit zur katholischen Kirche ausdrücken.

Namen auf dem Bild von links nach rechts:

Bundesschützenmeister Walter Finke, Schriftführer Thomas Minge und Oberst Udo Brockpähler

Alexander Tölle und Dania Stauvermann regieren in Dörenhagen

 

Am Samstag, den 12.August fand das Vogelschießen der St. Sebastian Schützenbruderschaft Dörenhagen statt.

Vor dem Antreten zum Abholen des Königs ermittelten bereits die Jungschützen ihren neuen König und die entsprechenden Prinzen. Der Apelprinz wurde mit dem 7. Schuss von Phillip Amedick abgeschossen, die Krone sicherte sich Nikolas Amedick mit dem 11. Schuss und neuer Jungschützen-Zepterprinz wurde mit dem 11. Schuss Dominik Rebbe. Bierfasskönig der Jungschützen wurde Nikolas Amedick mit dem 25. Schuss. Neuer Jungschützenkönig wurde Jonas Düchting mit dem 105. Schuss.

Anschließend begann das Vogelschießen der Bruderschaft. Schon nach dem 20. Schuss, abgegeben von Johannes Bergschneider, fiel der Apfel des Holzvogels. Die Krone wurde mit dem 46. Schuss von Josef Ekelt abgeschossen und der neue Zepterprinz nach dem 72. Schuss heißt Daniel Hölscher.

Nach dem Ringen um die Insignien schoss Alexander Tölle bereits um 16.57 Uhr mit dem 61. Schuss die Überreste des Vogels aus dem Kugelfang. Somit regiert der 28. Jährige Industriemeister zusammen mit seiner Freundin Dania Stauvermann, die er zu seiner Königin erkor. Das Schützenfest wird vom 19.-21.08.2017 gefeiert.

 

Bericht: Thomas Minge
Bild: F-J. Hinkerohe

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.