St. Sebastian Schützenbruderschaft Dörenhagen - Schützenjahr 2020

Grußwort

Liebe große Schützenfamilie,

eigentlich würden wir in diesen Tagen zu unserem Schützenfest einladen. Sehr gerne hätten wir Dich in diesem Jahr bei unserem Schützenfest als Gast begrüßt, jedoch ist dieses Jahr bekanntermaßen so einiges anders. Wir können und dürfen unser Fest des Jahres nicht so feiern wie in all den Jahren zuvor.

Trotzdem möchten wir uns mit diesem Schreiben für die vergangenen Jahre bei Euch bedanken. Danke für Eure langjährige Treue und vor allem - Danke für Eure Unterstützung. Ohne Euer Mitwirken hätten wir in den vergangenen Jahren unsere Schützenfeste nicht mit so viel Freude feiern können.

Dieses Jahr am Schützenfestwochenende (15.-17. August) bleiben uns leider nur die  Erinnerungen an vergangene Schützenfeste in Dörenhagen und die Gedanken an die gemeinsamen Stunden in gemeinsamer Runde.

 

Als äußeres Zeichen unserer Verbundenheit werden wir unser Dorf am Schützenfestwochenende mit vielen Schützenfahnen schmücken. Meine Vorstandskollegen werden bei allen Schützenfamilien in Dörenhagen, welche ihre Schützenfahne bis Samstag Mittag 12.00 Uhr gehisst haben, ein kleines Schützenfestverpflegungspaket abgeben. Weiterhin wird der Vorstand am Ehrenmal einen Kranz niederlegen.

Am Schützenfestsamstag findet um 18:00 Uhr mit unserem Vereinspräses eine gemeinsame Messe an der alten Kirche statt, wo selbstverständlich alle Gottesdienstbesucher herzlich willkommen sind (Freiluftmesse mit entsprechendem Abstand).

 

Im Anschluss können wir jedoch nicht gemeinsam feiern!

 

Sehr verehrte Gäste, Freunde und Gönner unserer Bruderschaft: Ich hoffe Ihr steht auch weiterhin zu unserer Bruderschaft und unterstützt uns auch weiterhin.

Im nächsten Jahr sagen wir hoffentlich alle, dass das Jahr 2020 nur eine einmalige Ausnahmesituation war.

 

Gesund bleiben ist momentan das Wichtigste und mit besten Schützengrüßen

 

Udo Brockpähler

-Oberst-

St. Sebastian Schützenbruderschaft Dörenhagen   

Schützenfest 2020

 “Neuer Vereinspräzes für unsere Bruderschaft“

Das diesjährige Schützenfest der St.-Sebastian Schützenbruderschaft Dörenhagen, beschränkte sich auf die Kranzniederlegung durch den Vorstand am Ehrenmal und auf die darauffolgende Freiluftmesse an der alten Kirche.Diese wurde zum Anlass genommen um Vikar Florian Lübker als neuen Vereinspräzes der Bruderschaft vorzustellen. Bei sommerlichen Temperaturen, überreichte Oberst Udo Brockpähler dem neuen Vereinspräzes, ein  Holzwappen mit dem Dörenhagener Vereinslogo. Um auch gestärkt die nächsten Aufgaben anzugehen, wurde ihm auch ein Schützenfestverpflegungspaket geschenkt. Diese wurden vorher im Dorf an unsere Schützenbrüder, die ihr Haus mit der Schützenfahne beflaggt hatten, verteilt. Im Anschluss der Schützenmesse konnte jedoch nicht zusammen gefeiert werden.

 

 

 

 

Besuch unserer Freunde in Achel – Belgien 2020

Besuch unserer Freunde in Achel – Belgien

Unser Schützenfest 2020 musste aus den bekannten Gründen abgesagt werden. Der traditionelle Besuch zum Schützenfest unserer belgischen Freunde und Ehrenunteroffiziere Joan Pellens, Pierre Boelaers und Stein Simons von der Koninklijke Fanfare Kempenbloei Achel fiel leider dieses Jahr Corona-bedingt aus. Es wäre der 40. Besuch eines Schützenfestes gewesen!

Die vom 1. Vorsitzenden Joan Pellens gern gesprochenen Worte: „Die Belgier sind da, es ist wieder Schützenfest in Dörenhagen!“ wurden schmerzlich vermisst.

Unser Ehrenoberst Franz-Josef Meschede hatte die Idee für einen Besuch in Achel. Dieser Vorschlag wurde vom Vorstand begeistert aufgenommen und sollte möglichst kurzfristig umgesetzt werden.

In einer relativ „Corona-ruhigen“ Zeit wurde die Fahrt an einem Sonntag durchgeführt.

Oberst Udo Brockpähler, Oberleutnant und amtierender König Martin Amedick und Ehrenoberst Franz-Josef Meschede machten sich auf den Weg (ca. 3 Std.) nach Achel und wurden im Haus, besser gesagt im schönen Garten von Pierre Boelaers, seiner Frau Emma und Joan Pellens herzlich begrüßt. Nach kurzen Grußworten unseres Oberst Udo Brockpähler überreichte Oberleutnant und König Martin Amedick die „Schützenfesttüte 2020“.

Wir wurden fürstlich bewirtet, Getränkte, Kaffee – Snacks am Vormittag, belgische Grillspezialitäten mittags, Kuchen am Nachmittag, zu dem auch Stein Simons dann anwesend war. Der Tag, gekennzeichnet von Anekdoten, Erinnerungen, Zukunftshoffnungen usw. ging leider wieder schnell zu Ende. Nach der doch etwas wehmütigen Verabschiedung von unseren Freunden wurde die Heimreise angetreten.

Dieser Besuch wird allen Beteiligten in freudiger Erinnerung bleiben.

 

Anmerkung zum Entstehen der Schützenfreundschaft:

Angefangen hat alles mit dem Besuch der Koninklijke Fanfare Kempenbloei Achel anlässlich des damaligen Europazuges zu Libori im Jahr 1980 als Gäste des damaligen Fanfarenzuges Dörenhagen. Seit dem besuchen uns die 3 Freunde, bis auf wenige Ausnahmen fast immer gemeinsam, nicht nur zum Schützenfest, sondern auch zu anderen Anlässen z. B. Musikvereinjubiläum, Frühlingskonzert usw.

Langjährige Freundschaften sind so entstanden und werden auch in Zukunft weiter bestehen.

 

 Bericht und Fotos

Franz-Josef Meschede

 

 

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.