St. Sebastian Schützenbruderschaft Dörenhagen - Schützenjahr 2015

„Goldener Stern für Walter Finke“

Präsidium der Historischen Schützen zu Gast in Dörenhagen.

                                              „Goldener Stern für Walter Finke“    

Zum Schützenfrühstück war der gesamte Bundesvorstand des Bundes der Historischen Schützenbruderschaften zu Gast in Dörenhagen. Hochmeister Dr. Emanuel Prinz zu Salm-Salm und Bundesschützenmeister Emil Vogt haben dem Stellvertretenden Bundesschützenmeister und Bundesschießmeister Walter Finke mit dem Goldenen Stern zum Schulterband des St.-Sebastianus-Ehrenkreuzes geehrt.( Dies ist die zweithöchste Auszeichnung der Historischen Schützenbruderschaften). In seiner Laudatio lobte der Hochmeister vor allem seine Verdienste im Schießsport und seine Kompetenz bei der Durchführungen der Bundesmeisterschaften. Mit dieser Auszeichnung wolle das Präsidium seinen Dank zum Ausdruck bringen betonte der Hochmeister. Bundesschützenmeister Emil Vogt fügte hinzu, dass Walter Finke über Jahrzehnte lang viele kompetente Schießmeister ausgebildet hat und im Bund bekannt und geschätzt ist. Walter Finke gehört seit 1974 der Bruderschaft an. Von 1990 bis 2005 war Walter Finke Diözesanschießmeister. 2004 übernahm er das Amt des stellvertretenden Bundesschießmeisters. 2010 wurde Walter Finke Bundesschießmeister. Seit 2015 bekleidet er die Position des stellvertretenden Bundesschützenmeister. Für seine Verdienste im Schützenwesen und im Schießsport hat er 1994 das St.-Sebastianus-Ehrenkreuz erhalten. 2003 folgte das Schulterband zum Sebastianus-Ehrenkreuz.

Personen auf dem Bild von links nach rechts:

Bundesschützenmeister Emil Vogt, Hochmeister Dr. Emanuel Prinz zu Salm-Salm, Vize Bundesschützenmeister und Bundesschießmeister Walter Finke, Vize-Bundesschützenmeister Wolfgang Genenger, Bundesschatzmeister Peter-Olaf Hoffman und Oberst Udo Brockpähler.

 

Bericht: Thomas Minge

Bild:     Thorsten Henning

Ehrungen am Schützenfestmontag 2015

Folgende Mitglieder wurden für ihre Verdienste um die St.-Sebastian-Schützenbruderschaft ausgezeichnet.

Norbert Stamm und Thorsten Lüke erhielten für besondere Verdienste die Verdienstmedaille der Bruderschaft. Mit dem kleinen Verdienstorden wurden Anton Lüke, Franz-Josef Rebbe, Josef Ekelt, Josef Bergschneider und Klaus Liß ausgezeichnet. Der große Verdienstorden wurde an Thomas Minge und Bernhard Auffenberg verliehen. Mit dem Silbernen Verdienstkreuz wurde Oberst Udo Brockpähler ausgezeichnet. Anschließend zeichnete Bernhard Ekelt die Musikerin Stefanie Michaelis mit der Landesehrenplakette des Volksmusikerbund- NRW aus.

Personen auf dem Bild 1 von links nach rechts:

Kaiser Heiner Driller, Thomas Minge, Stefanie Michaelis, Hochmeister Dr. Emanuel Prinz zu Salm Salm, Vereinspräzes Pastor Henner Pohlschmidt, Josef Bergschneider, Stellvertretender Bundesschützenmeister und Bundesschießmeister Walter Finke, Norbert Stamm, Bundesschützenmeister Emil Vogt, Franz-Josef Rebbe, Anton Lüke, Thorsten Lüke, Oberst Udo Brockpähler, Josef Ekelt, Oberstleutnant Heinz Rebbe, Kassierer Bernhard Ekelt, Stellvertretender Bundesschützenmeister Wolfgang Genenger, BundesschatzmeisterPeter-Olaf Hoffman und Hauptmann Uli Düchting.

 

Königspaar mit Hofstaat und Jubelköniginnen

Kaiser Heiner Driller und Königin Petra Seel

v.l. Markus Driller und Maria Beck, Bruno und Margot Driller,Kaiser Heiner Driller und Königin Petra Seel, ZeremonienmeisterAlfons Driller,

     Bernd und Beate Driller, Ferdinand und Irmgard Koch, Werner Piwek und Eveline Kreiner

 

Jubelkönigin 40 Jahre Sophie Driller, Kaiser Heiner Driller und Königin Petra Seel und Jubelkönigin 50 Jahre Herlinde Driller

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.