St. Sebastian Schützenbruderschaft Dörenhagen - Schützenjahr 2018

Auszeichnungen beim Schützenfrühstück in Dörenhagen

Am Schützenfrühstück in Dörenhagen sind Mitglieder für ihre Verdienste um die St.-Sebastian-Schützenbruderschaft ausgezeichnet worden.

Ein Höhepunkt war hierbei die Ehrung von Fähnrich  Andreas Meyer, der für seine langjährige Vorstandsarbeit und sein großes Engagement in der  Bruderschaft mit dem St. Sebastianus Ehrenkreuz (SEK) ausgezeichnet  worden ist. Diese Ehrung wurde durchgeführt vom stellv. Bezirksbundesmeister Norbert Stecker  und dem   stellvertretenden Bundesschützenmeister  Walter Finke. Außerdem wurde Oberstleutnant Heinz Rebbe, der ebenfalls viele Jahre im Vorstand aktiv ist, mit  dem Hohen Bruderschafts Orden (HBO) für seine Verdienste in der Bruderschaft geehrt. Mit dem Silbernen Verdienstkreuz wurden Schießmeister Oliver Krahn und Schriftführer Thomas Minge ausgezeichnet. Desweiteren  wurde der Dirigent des Musikverein St. Sebastian Dörenhagen Raimund Michaelis mit dem Hohen Verdienstorden der Bruderschaft geehrt. Der kleine Verdienstorden der Bruderschaft wurde an  Markus Lappe, Martin Amedick, Ralf Spottke, Christopher Werny, Dirk Schulte-Hötte und Carsten Höschen verliehen.

Zuvor wurde der Schießsportler Maurice Kreimer mit dem Jugendverdienstorden in Bronze vom stellv. Bezirksjungschützenmeister Jan  Wippermann und Schießmeister Oliver Krahn ausgezeichnet.

Personen auf dem Bild von links nach rechts:

Oberst Udo Brockpähler, Markus Lappe, König Anton Simon, Martin Amedick, Maurice Kreimer, Ralf Spottke, Oliver Krahn, Christopher Werny, Andreas Meyer, Dirk Schulte-Hötte, stellv. Bundesschützenmeister Walter Finke, Carsten Höschen, Heinz Rebbe, Raimund Michaelis, Thomas Minge und der stellv. Bezirksbundessmeister Norbert Stecker.

 

Bericht: Thomas Minge

Bild:      Thomas Minge

 

 

 

 

 

Päckchenschießen 2018

Päckchenschießen der Schießsportabteilung

Am Donnerstag, 20.12.2018 fand unsere Weihnachtsfeier, genannt Päckchenschießen, auf dem Schießstand Dörenhagen statt. Heute galt es Christbaumkugeln zu ergattern. Diese waren mit einem Gips-Stern (wie in einer Schießbude auf der Kirmes) an einem sinnbildlichen Weihnachtsbaum befestigt. Sobald der Gips-Stern zerschossen wurde fiel die Kugel vom Baum. Diese Kugeln sind mit Nummern versehen, welche später durch unseren „Glücks-Elfen“ Oberst Udo Brockpähler per Losverfahren gezogen wurden. Derjenige Schütze des Abends dessen Nr. auf der Christbaumkugel mit der gezogenen Los-Nr. übereinstimmt erhält ein Päckchen. Allerdings bekommt nur jeder 3. Teilnehmer ein Geschenk. Nach dem gleichen Verfahren haben unsere Nachwuchs-Schützen und -Schützin ihre Päckchen ausgeschossen, wobei hier jeder ein Päckchen erhält. Interessante Geschenke wie Bluetooth-Kopfhörer, Quatrokopter, eine Amazon-Alexa und ähnliches erfreuten die Schüler- und Jugend-Schützen. Alle Kinder die nicht im Schießsportverein sind und mit der Familie heute Abend eingeladen waren bekamen eine kleine Weihnachtstüte. Nach einem gemeinsamen leckeren Essen mit Gyros und Pulled-Pork durften die Päckchen der jüngsten Schützen geöffnet werden.  Viel Spaß hatten auch die Schützen beim Auspacken ihrer Geschenke. Unter anderem eine fast 2 kg schwere Mettwurst war dabei. Wir wünschen allen aktiven, passiven Mitgliedern, Freunden und Gönnern der Schießsportabteilung ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch  ins Jahr 2019.

Weiterhin „Gut Schuß“!

 

Markus Meschede                                                                                                                                                              

Schriftführer

Kommersabend 2018 der St. Sebastian Schützenbruderschaft Dörenhagen

Beim Kommersabend hat Oberst Udo Brockpähler von der St. Sebastian Schützenbruderschaft Dörenhagen Mitgliedern gedankt, die seit Jahrzehnten den Verein die Treue halten.

Seit 60. Jahren Fritz Stockhausen.

Seit 50. Jahren Andreas Meyer, Josef Hüster, Franz Finke und Bernhard Ekelt.

Seit 40. Jahren Ferdinand Striewe, Hubert Stenzel, Michael Scholtyssek, Frank Schneider, Hans-Georg Nolte, Andreas Niggemeier, Stefanie Lüke, Jürgen Lappe, Hans-Ulrich Düchting, Wolfgang Dlugosch, Rudolf Becker und Hubertus Amedick.

Und seit 25. Jahren Manfred Kesselmeier und Klaus Liß.

Namen von den Personen auf dem Bild von links nach rechts.

Oberst Udo Brockpähler, Wolfgang Dlugosch, stell. Kassierer Thomas Düchting, Hans-Georg Nolte, Andreas Meyer, Frank Schneider, Josef Hüster, Bernhard Ekelt, Hubert Stenzel, Franz Finke, Andreas Niggemeier, Klaus Liß, Jürgen Lappe, Manfred Kesselmeier, Hubertus Amedick, Ex König Alexander Tölle, Hauptmann Hans Ulrich Düchting Oberstleutnant Heinz Rebbe und Vereinspräses Pastor Henner Pohlschmidt

Anschließend folgten die Ehrungen der Musiker. Diese nahm der 1. Vorsitzende Nikolas Bergschneider vor:

Mit der Ehrennadel des Volksmusikerbund NRW in Bronze wurden folgende Musiker ausgezeichnet: Julia Brockpähler, Ina Düchting, Alice Huber, Alessa Lappe, Venja Laux, Axel Nolte, Johanna Ohms, Max Sander, Svenja Simon und Leonie Smolorz.

Auch die Schießsportler nahmen ihre Ehrungen am Kommersabend vor.

 

Desweiteren wurde folgende Auszeichnung durch den stell. Bezirksschießmeister Björn Seidel verliehen:

Der Schiesssportler Phillip Amedick wurde mit dem Ehrenkreuz des Sports in Bronze, für seine dauerhaft guten Leistungen in der Schiesssportabteilung ausgezeichnet.

Danach wurde der Schiesssportler Oliver Krahn mit der Goldenen Schützenschnur, überreicht vom stell. Bundesschützenmeister Walter Finke ausgezeichnet. Oliver Krahn schoss dafür 145 von 150 möglichen Ringen.

Bilder und Bericht: Thomas Minge

 

 

Nikolauspokalschießen 2018

Nikolauspokalschießen 2018

Am Mittwoch, 12.12.2018 fand auf dem Schießstand das Nikolauspokalschießen für unsere Schüler und Jugend statt. Geschossen wurden 5 Schuss aufgelegt. Die beste 10 zählt zum Sieg und Erhalt des Nikolauspokals. Hierbei wird bei der 10 noch weiter in sogenannte Teiler extrem genau gewertet. Heißt: der beste Schuss kann maximal eine 10,9 sein. Folgende Platzierungen gab es an diesem Abend: 3. Platz Sandra Meschede mit einer 10,2, 2. Platz Jonas Krahn mit einer 10,4 und den 1. Platz belegte Tim Terbach mit einer 10,8. Damit holte er sich in diesem Jahr den Nikolauspokal, den er für ein Jahr behalten darf.

Die Schützen ermittelten am Donnerstag, 13.12.2018 unter gleichen Schießbedingungen ihren Nikolauspokal-Sieger. Ebenfalls wurde mit den Teilern gewertet. Den 3. Platz erreichte Thomas Düchting mit einer 10,7. Zweitplatzierter wurde Oliver Krahn mit einer 10,8 und den 1. Platz sicherte sich Jens Zetzsche mit ebenfalls einer 10,8. Obwohl beide eine 10,8 erreichten hatte Jens das bessere Schussbild der restlichen Schüsse und sicherte sich dadurch den Nikolaus-Pokal. Der stellvertretende Schießmeister Maurice Kreimer führte die Siegerehrung durch. Allen Siegern herzliche Glückwünsche und weiterhin „Gut Schuß“

Markus Meschede

Schriftführer

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.
Zur Datenschutzerklärung Ich stimme zu